FDP Alzenau fordert Klarheit √ľber geplantes Rettungszentrum!

Pressemitteilung FDP – Ortsverband Alzenau der Sitzung vom 24.06.2019

F√∂rderung des Mittelstandes als R√ľckgrat der Wirtschaft sollte Priorit√§t erhalten. Vor Ort werden Arbeitspl√§tze geschaffen und erhalten.
Der Bereich Umwelt/Klima ist nat√ľrlich auch in unserer Region ein zentrales Thema.
Unterst√ľtzt wird ein Konzept zur Subventionierung der Fahrkosten in der Region. Der Alzenauer Anteil betr√§gt 4000‚ā¨. Weiter wurden Sondertarife f√ľr Wochenende, Ferien und Senioren sowie eine Schnellbusverbindung nach Hanau diskutiert.
Skeptisch steht die FDP dem Projekt Marienheim/Wasserlos gegen√ľber. Nach dem derzeitigen Kenntnisstand soll ein Neubau des Kindergartens an der Hauptstra√üe erfolgen und dahinter auf dem jetzigen Kindergartengel√§nde eine Wohnbebauung. Die engen Vorgaben f√ľr das Planungsb√ľro sollten √ľberpr√ľft werden, um die Ergebnism√∂glichkeiten nicht einzuschr√§nken (z.B. Aufstockung).
Ferner wurde kritisiert, dass der Stadtrat den Jahresabschluss der EVA ‚Äěvorbehaltlich‚Äú genehmigen sollte, ohne dass die genauen Zahlen bekannt sind.
Die FDP lehnt den Vorschlag zur Begr√ľnung des Radweges Wasserlos-H√∂rstein ab:
Unfallgefahr durch Laub und Wurzelwerk
Langfristige Mehrkosten durch Pflegeaufwand und Reparaturen
Einmalige Mehrkosten durch erhöhten Flächenbedarf
Ungereimtheiten bei der Auswahl der Baumarten
Einschränkung der Aussicht ins Maintal
Die FDP verlangt Klarheit √ľber den Stand des Rettungszentrums. Wer au√üer der Feuerwehr Alzenau wird das k√ľnftige Zentrum nutzen?


Neueste Nachrichten